Crypto Long & Short: Das OKEx-Drama zeigt eine Schwäche in der Crypto-Marktinfrastruktur

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Diese Woche hat mehr Austauschdrama die Kryptomärkte erschüttert.

OKEx, eine der größten Crypto-Fiat-Börsen der Branche, hat alle Abhebungen von Kryptowährungen ausgesetzt und erklärt, einer der Schlüsselinhaber der Börse habe "keinen Kontakt" mit der Börse gehabt, weil er "derzeit mit einem Büro für öffentliche Sicherheit bei Ermittlungen zusammenarbeitet".

Nach den BitMEX-Anklagen von vor einigen Wochen wird dies die Aufmerksamkeit des Marktes sicherlich auf die Sicherheit der Abhebungsprotokolle großer Börsen lenken.

Zu dieser Zeit tauchten Bedenken auf, dass Abhebungen von BitMEX, einer der größten Terminbörsen der Branche, gestoppt werden könnten. Das Widerrufsprotokoll erforderte eine bestimmte Anzahl autorisierter Unterschriften, und einer der autorisierten Unterzeichner war festgenommen worden. Die Bedenken erwiesen sich als unbegründet, die Abhebungen wurden problemlos fortgesetzt, aber die Möglichkeit, jetzt kombiniert mit der Realität von OKEx, zeigt, wie einzigartig die Marktinfrastruktur für Krypto-Assets ist.

Traditionelle Marktinfrastrukturunternehmen sind nicht vom regulatorischen Risiko befreit. In traditionellen Märkten zahlen Kunden ihr Geld jedoch nicht direkt an Börsen ein. Sie tun dies über Makler. Selbst wenn beispielsweise ein Broker bankrott gehen sollte, bedeutet die Trennung von Geldern, dass die Bank des Brokers Gelder an Kunden zurückgeben könnte.

Kryptomärkte funktionieren nicht so. Broker sind noch keine Funktion, und Kundengelder werden normalerweise von der Börsenplattform gehalten. Wenn es um Krypto-Bestände geht, gibt es nicht einmal eine Bank, die auf Geheiß der Behörden die Rückgabe von Geldern übernehmen kann.

Dies unterstreicht auch die Ironie, dass eine Branche mit einem dezentralen Ethos von zentralisierten Unternehmen mit zentralisierten Schwachstellen dominiert wird. Während Börsen häufig über Multi-Sig-Protokolle verfügen (die es BitMEX ermöglichten, die Abhebungen auch dann fortzusetzen, wenn ein Unterzeichner nicht verfügbar war), scheinen dies nicht alle zu tun.

Während auf traditionellen Märkten Teilnehmer in leicht regulierten Ländern tätig sind, dominieren diese Unternehmen ihr Marktsegment nicht wie in Krypto.

Ein weiteres Problem ist die Zuständigkeit. OKEx hat seinen Sitz in Malta, einem Teil der Europäischen Union, seinen Hauptsitz in Hongkong und Niederlassungen in Singapur und San Francisco. Nachdem der erste Bericht von CoinDesk veröffentlicht worden war, berichteten chinesische Medien, dass der Gründer Star Xu aus der Polizeigewahrsam in Shanghai entlassen worden war. Die genauen Gebühren sind noch unklar, und das Unternehmen hat in gesagt eine per E-Mail gesendete Erklärung dass sie nichts mit OKEx zu tun haben. Gerüchte (noch nicht bestätigt) aufgetaucht sind dass es mit Geldwäsche zu tun hat – sollten sie wahr sein, welche Gerichtsbarkeit sollte Anklage erheben und inwieweit sollte Malta beteiligt sein?

Chinesische Medien berichteten auch, dass die Inhaftierung von Xu das Ergebnis eines Investorenstreits über Zwangsliquidationen, einen Systemabsturz und den Umgang von OKEx mit der Situation war. Das Unternehmen hat behauptet, ein solches Problem nicht zu kennen.

Darüber hinaus ist die Unternehmensstruktur von OKEx frustrierend verwirrend – Xu ist auch der Gründer von OKCoin mit Sitz in China sowie der CEO der OK Group und laut seinem LinkedIn-Profil in San Francisco ansässig. Einige Berichte besagen, dass Xu nicht von der Polizei festgenommen wurde, dass er um ihren Schutz gebeten hatte. Andere sagen, er sei vor zwei Wochen inhaftiert worden und seitdem nicht mehr. OKEx behauptet, dass Xu nicht mehr die Firma repräsentiert, die Anfang dieses Jahres aus der OK Group ausgegliedert wurde. Dies lässt dann die Aussetzung von Abhebungen ungeklärt.

Wenn Sie dies lesen, werden wahrscheinlich weitere Nachrichten aufgetaucht sein, um die rechtliche Situation und den Abhebungsplan zu klären. Oder vielleicht sind wir noch verwirrter. Inzwischen ist die Unternehmen besteht darauf Kundengelder sind sicher.

Diese Situation zeigt sowohl die relative Unreife der Kryptomärkte als auch, wie weit sie gekommen sind. Es erinnert uns daran, dass die Märkte noch unausgereift sind, da auf vielen systemischen Plattformen noch relativ wenig Kundenschutz vorhanden ist. Der Markt besteht nach wie vor größtenteils aus dem Einzelhandel, was das Wachstum von Plattformen vorangetrieben hat, die die strengen Compliance- und Rechenschaftsanforderungen institutioneller Anleger nicht erfüllen.

Dies erinnert uns jedoch auch daran, wie weit die Kryptomärkte in Bezug auf Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit gekommen sind. Der Bitcoin (BTC) -Preis fiel anfangs in den Nachrichten um etwas mehr als 2%, weniger als der Rückgang der BitMEX-Anklagemeldungen am 1. Oktober um fast 4%. Während ich tippe, zeigt sich ein Anzeichen dafür, dass er bei 11.300 USD stabil bleibt. 11.350 US-Dollar.

coindesk-btc-chart-2020-10-16
Quelle: CoinDesk

Mit Blick auf die Zukunft werden Entwicklungen wie diese einen bereits begonnenen Trend beschleunigen: das wachsende Interesse zentraler Börsen (nicht nur in der Kryptoindustrie) an dezentralen Anwendungen. Anfang dieser Woche wiederholte Binance-Gründer CZ auf unserer Invest: Ethereum-Veranstaltung, dass er dezentrales Finanzwesen (DeFi) eher als Ergänzung als als Konkurrent der traditionelleren Struktur ansieht.

In der Tat fiel der Preis von UNI, dem Zeichen des dezentralen Liquiditätsanbieters Uniswap, zunächst auf den Schock der Nachrichten, erholte sich dann aber um fast 15%, als die Anleger über die möglichen Auswirkungen nachdachten.

Uni-Preis
Quelle: CoinGecko

In der Zwischenzeit gingen die von zentraleren Krypto-Börsen wie Binance (BNB) und FTX (FTT) ausgegebenen Token um 5% bzw. 3% zurück und haben sich zum Zeitpunkt des Schreibens noch nicht erholt.

Es kommt nicht oft vor, dass sich die Dynamik der Marktinfrastruktur vor Ihren Augen ändert. Aber wie wir in unserer Branche sagen, ist ein Jahr in Krypto wie 10 Jahre in der traditionellen Finanzwelt.

Der Kryptomarkt ist breiter und interessanter als die meisten glauben

Wir hatten diese Woche unsere erste Veranstaltung mit Schwerpunkt auf Ethereum, bei der Investoren, Analysten und Bauherren aus allen Branchen zusammenkamen, um das zweitgrößte Krypto-Ökosystem nach Marktkapitalisierung und den bevorstehenden technologischen Wandel zu erörtern.

Ich war Gastgeber einer Gruppe von Marktführern für Kryptomarktinfrastruktur, um über die finanziellen Aspekte von Ethereum außerhalb der Kette zu sprechen – seine Märkte, gehandelten Produkte, Investoren und Aussichten. Wir hatten keine Zeit, uns mit allem zu befassen, was ich mir gewünscht hätte, aber hier sind einige der wichtigsten Erkenntnisse:

Ethererum wird zur Rampe

Bitcoin (BTC) ist nach wie vor das wichtigste Krypto-Asset auf dem Vormarsch für Anleger, da es am liquidesten ist und die meisten Veranstaltungsorte und Handelsmöglichkeiten bietet. Laut Michael Sonnenshein, Geschäftsführer von Grayscale Investments, zieht eine wachsende Zahl traditioneller Anleger das Potenzial einer dezentralen Finanzierung und das Wertversprechen von Ethereum als Plattform für innovative Marktanwendungen an. Die ETH wird zur Rampe.

Das Wachstum der ETH-Investoren zeigt sich in der Anzahl der Adressen mit einem Saldo ungleich Null, der seit Jahresbeginn um fast 40% gestiegen ist.

glassnode-studio_ethereum-number-of-address-with-a-non-zero-balance
Quelle: Glasknoten

Volatilität ist eine Funktion, kein Fehler

Viele Anleger führen die Volatilität als Hindernis für die Investition in Krypto-Assets an. Einige Aufsichtsbehörden verwenden dies als Ausrede, um den Zugang für Privatanleger zu beschränken, die möglicherweise einem unerwarteten Risiko ausgesetzt sind. In der Tat sind Krypto-Assets volatiler als die meisten herkömmlichen Assets – aber das ist eher eine Funktion als ein Fehler.

Sowohl Sonnenshein als auch Thomas Chippas, CEO der Crypto Asset Platform ErisX, wiesen darauf hin, dass ihre Kundenstämme eine Vielzahl von Anlagestrategien repräsentieren, einschließlich Risiko-Arbitrage-Trades. Dies ist zweifellos ein Merkmal auf dem gesamten Markt, da Händler und Quant Funds nach einer höheren Volatilität suchen, als sie auf traditionellen Märkten zu finden sind, da sie bei guter Nutzung überlegene Renditen erzielen können. Das Wachstum der Liquidität auf dem Markt für Krypto-Derivate, sowohl in Bezug auf das Volumen als auch in Bezug auf die Produktpalette und die Laufzeit, zeigt, dass die Absicherungsstrategien immer ausgefeilter werden, was renditesteigernde Volatilitätsgeschäfte ermöglicht.

Die Institutionen sind schon da

Die „große Mauer des institutionellen Geldes“, auf die einige Kommentatoren des Kryptomarktes vor ein paar Jahren atemlos warteten, kam nicht zustande. Das heißt aber nicht, dass „die Institutionen“ noch nicht hier sind.

Alle drei Diskussionsteilnehmer erkennen an, dass die Kryptomärkte noch weitgehend im Einzelhandel angesiedelt sind, institutionelle Anleger jedoch eine zunehmende Rolle bei der Liquidität und bei der Gestaltung der Entwicklung der Marktinfrastruktur spielen.

Grayscale Investments (eine Tochtergesellschaft der Muttergesellschaft von CoinDesk, DCG), deren Kunden hauptsächlich institutionelle und professionelle Anleger sind, gab Anfang dieser Woche ihr bisher bestes Quartal bekannt. In drei Monaten wurden über 1 Milliarde US-Dollar gesammelt, mehr als das Vierfache des Betrags für das dritte Quartal 2019.

Ebenfalls in dieser Woche veröffentlichte PricewaterhouseCoopers (PwC) einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass institutionelle Gelder in Höhe von über 1,1 Milliarden US-Dollar in Form von Risikokapitalinvestitionen in die Branche flossen. Und JPMorgan veröffentlichte für seine institutionellen Kunden einen Investment Note zu Bitcoin.

Ein wachsendes Ökosystem in Bezug auf Reife und Chancen

Insgesamt hat die Veranstaltung gezeigt, dass das Krypto-Asset-Ökosystem weit mehr als nur Bitcoin umfasst. Während dies die größte und liquideste Kryptowährung sein mag, wird die Innovation, der Aufbau und die aufkommende Struktur anderer Krypto-Assets wie der ETH die Aufmerksamkeit eines breiteren Spektrums von Investoren auf sich ziehen – nicht nur derjenigen, die ihre Krypto-Bestände diversifizieren möchten (die ETH hat dies getan) hat Bitcoin in diesem Jahr bisher übertroffen (+ 194% gegenüber + 60%), aber auch diejenigen, die sich die Zeit nehmen, das Wertversprechen alternativer Vermögenswerte als individuelle Chancen zu verstehen.

Mit anderen Worten, Anleger werden zunehmend erkennen, dass Krypto-Assets weit mehr als eine alternative Asset-Gruppe sind. Sie sind eine Sammlung überzeugender Ideen, die auf ungewöhnliche Marktdynamiken reagieren und eine einzigartige Gelegenheit bieten, nicht nur die Entstehung einer neuen Art des Wertaustauschs mitzuerleben, sondern auch die Entstehung neuer Bewertungstechniken und Portfoliostrategien.

btc-eth-return-2
Quelle: Münzmetriken

Weiß jemand was noch los ist?

Als ob der Beweis erforderlich wäre, dass sich die Kryptomärkte schnell bewegen können, wurde die in der folgenden Grafik gezeigte gesunde Outperformance innerhalb weniger Minuten reduziert, als der Krypto-Austausch OKEx eine unbefristete Aussetzung der Abhebungen ankündigte (die möglicherweise wiederhergestellt war, als Sie dies gelesen haben). .

Mit diesem Preisverfall, der im Vergleich zu vor einem Jahr relativ verhalten war, bewegen sich die Märkte immer noch in einem stetigen Band und warten auf weitere Anzeichen von Impfstoff- / Stimulus-Optimismus oder Pandemie- / Rezession- / Inflationspessimismus.

Performance-Chart-101620-weit

KETTENGLIEDER

Bei unserer Invest: Ethereum Economy-Veranstaltung in dieser Woche unterhielt sich unser Chief Content Officer Michael Casey mit Heath Tarbert, dem Vorsitzenden der US-amerikanische Commodity Futures Trading Commission (CFTC) über die Sicht der Regulierungsbehörde auf Ethereum und seinen Vermögenswert Ether (ETH). WEGBRINGEN: Was aus dem Gespräch herausstach, war, wie viel Gedanken der Vorsitzende Tarbert in Ethereum und seine potenziellen Anwendungen gesteckt hat, sowie der bevorstehende Technologiewandel zu Ethereum 2.0. Unter den Imbissbuden, die Sie im Auge behalten sollten:

  • Das Setzen von Renditen könnte möglicherweise als Einkommen betrachtet werden, was die ETH zu einem Wertpapier machen könnte, obwohl dies in den Zuständigkeitsbereich der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC fallen würde. Die Dezentralität des Ethereum-Netzwerks ist ein Faktor in dieser Gleichung und könnte die Klassifizierung in Richtung der Ware verschieben.
  • Er akzeptierte überraschenderweise die Idee, dass dezentrale Finanzen das Finanzsystem von traditionellen Akteuren trennen würden.
  • Durchsetzungsmaßnahmen gegen Krypto-Börsen werden wahrscheinlich fortgesetzt, solange Börsen gegen US-Gesetze verstoßen. Der Vorsitzende Tarbert sieht dies als notwendig an, damit die USA bei digitalen Assets führend sind.

Ein Bericht von PwC zeigt, dass der Dollarbetrag der Krypto-M & A-Transaktionen im ersten Halbjahr 2020 den Betrag für das gesamte Jahr 2019 überstieg. Außerdem stieg die durchschnittliche Größe der Private-Equity-Investitionen von 4,8 Mio. USD im Jahr 2019 auf 6,4 Mio. USD im ersten Halbjahr 2020. WEGBRINGEN: Der Bericht beleuchtet nicht nur die Anzahl der getätigten Geschäfte, sondern ist auch interessant, wo sich die Geschäfte konzentrieren. Der Anstieg der Transaktionen mit Börsen und Handelsunternehmen für Krypto-Assets zeigt ein wachsendes Interesse an der Marktinfrastruktur für Crypto-Assets, was darauf hinweist, dass institutionelle Anleger von institutionellen Investoren ein noch größeres Interesse an der Branche erwarten.

Digital Asset Manager Graustufeninvestitionen * Die Zahlen für das dritte Quartal zeigten Investitionszuflüsse von über 1 Milliarde US-Dollar gegenüber 255 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2019. WEGBRINGEN: Nicht jeder dieser Zuflüsse ist neues institutionelles Geld, da viele Anleger ihre Anlagen recyceln – sie verkaufen am Markt, wenn die Sperrfrist abläuft (jetzt nach sechs Monaten), mit einer erheblichen Prämie und investieren den Erlös dann wieder in neue Treuhandanteile Ausgabe. Die Zahl ist jedoch repräsentativ für das institutionelle Interesse und weist auf ein deutliches Wachstum der Nachfrage nach Bitcoin als Investition hin. (* Grayscale Investments gehört der Muttergesellschaft von CoinDesk, DCG.)

Das Ethereum Trust Das von Grayscale Investments (einer Tochtergesellschaft der Muttergesellschaft von CoinDesk, DCG) verwaltete Unternehmen wurde zu einem Berichterstattungsunternehmen der Securities and Exchange Commission (SEC). Dies erhöht die Transparenz des Trusts – und möglicherweise seine Liquidität. WEGBRINGEN: Dies erhöht möglicherweise die Liquidität des Trusts, indem die obligatorische Haltedauer für qualifizierte Anleger von 12 Monaten auf sechs Monate verkürzt wird. Dies erhöht auch die Transparenz über die durch das Anlageinstrument fließenden Mittel gemäß den Anforderungen der SEC-Einreichung.

Investmentbank JP Morgan veröffentlichte einen Research-Bericht zu Bitcoin, in dem das „Vertrauensvotum“ aus dem jüngsten Kauf von BTC im Wert von 50 Millionen US-Dollar durch Square und die wachsenden Einnahmen des Zahlungsunternehmens aus dem Verkauf von Krypto-Assets hervorgehoben wurden. WEGBRINGEN: Die Analysten scheinen sich mehr auf die demografische Stimmung und Präzedenzfälle von Unternehmen als auf fundamentale Bewertungen zu konzentrieren, was selbst eine bemerkenswerte Veränderung gegenüber anderen von Investmentbanken gesponserten Berichten darstellt. Könnte es sein, dass das traditionelle Finanzwesen endlich bekommt, dass Fundamentaldaten nicht die einzigen Werttreiber sind?

Institutioneller Vermögensverwalter Stone Ridge Holdings Group hat 10.000 BTC als „primäres Treasury Reserve Asset“ erworben, das es zusammen mit seiner Krypto-Tochter NYDIG hält. WEGBRINGEN: Dies ergänzt die Liste der Nicht-Krypto-Unternehmen, die Bitcoin als Absicherung gegen Inflation und Dollar-Abwertung einsetzen. Das neue Vertrauensvotum für das Ökosystem, das dies darstellt, wird durch die neue Finanzierungsrunde von NYDIG in Höhe von 50 Millionen US-Dollar unterstrichen, die von Fintech Collective, Bessemer Venture Partners und Ribbit Capital unterstützt wird.

Bitcoin-Hashrate (ein Indikator dafür, wie viel Rechenleistung für die Aufrechterhaltung des Bitcoin-Netzwerks aufgewendet wird) stieg diese Woche auf ein Rekordhoch. WEGBRINGEN: Erinnern Sie sich an die Halbierung von Bitcoin vor nur fünf Monaten, als die Bergmannssubvention für neues Bitcoin um 50% gekürzt wurde und einige voraussagten, dass der Bergbau für viele unrentabel werden würde? Dies würde dann theoretisch die Sicherheit des Netzwerks schwächen, indem die Bergbaukraft in den Händen einiger großer Pools zentralisiert würde, die Skaleneffekte erzielen könnten. Nun, anstatt zu schwinden, steigt es weiter an. Dies zeigt, dass die Bergbaukosten vor allem aufgrund niedrigerer Energiepreise und effizienterer Maschinen sinken. Es zeigt auch, dass die Sicherheit des Netzwerks von mehr Faktoren abhängt als nur vom Bitcoin-Preis (der den Wert der Bergbau-Subventionen bestimmt) – auch technologische Veränderungen spielen eine Rolle.

Am 1. Oktober Diginex war der erste Krypto-Austauschbetreiber, der an einer US-Börse notierte. CoinDesk Research bietet einen Blick auf die Finanzen und Perspektiven des Unternehmens im Lichte der deklarierten Informationen, die in Kryptomarkt-Infrastrukturunternehmen selten sind.

Hörenswerte Podcast-Folgen

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close