Die besten Blockchain-Universitätsprogramme bezahlen die Studenten tatsächlich für das Lernen

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Von allen Universitäten mit Blockchain-Bildungsprogrammen zeichnen sich zwei dadurch aus, dass sie den Studenten bezahlte Möglichkeiten bieten, durch Arbeiten zu lernen.

Am MIT und in Berkeley können Studenten zugängliche und gut bezahlte Jobs bei Blockchain-Startups annehmen, häufig für Teilzeitvereinbarungen wie 12 Stunden pro Woche.

Dieser Beitrag ist Teil des Universitätspakets 2020 von CoinDesk. Sehen Sie hier unser exklusives Ranking der Blockchain-Universitäten.

Nate Foss, Präsident des MIT Bitcoin Clubs, sagte, seine Studentenorganisation habe einen eigenen Slack-Kanal für Stellenangebote im Zusammenhang mit Krypto. Zum Alumni-Netzwerk des MIT Bitcoin Clubs gehören außerdem lokale Unternehmen wie Skynet Labs, die häufig Studenten einstellen.

"Wir haben keine formellen Programme oder Pipelines, aber viele Leute befinden sich in einem frühen Start-up-Stadium, um ihr Netzwerk zu erreichen", sagte Foss.

UC Berkeley

In Kalifornien ist Blockchain in Berkeley formeller als ein Studentenclub, jedoch getrennt von gleichgesinnten Universitätsforschungslabors. Diese Organisation, BaB, ist eine weitere der führenden Einrichtungen für Studenten, die nach Jobs im Silicon Valley suchen.

Dank eines Beratungsdienstes von Unternehmen wie Qualcomm, ExxonMobil, Ford und PG & E wird die BaB größtenteils aus Eigenmitteln finanziert und von Studenten geführt.

"Es gibt unseren Mitgliedern Erfahrung in der Branche und eine Wirkung, die sie bis zum Ende des Semesters sehen können", sagte Katherine Plotz, Leiterin Geschäftsentwicklung bei BaB.

Siehe auch: CoinDesk U – Die Top-Universitäten für Blockchain

Dutzende von Club-Alumni haben seit dem Start von BaB im Jahr 2016 Krypto-Unternehmen gegründet. Das Startup Opyn, das Anfang dieses Jahres 2,16 Millionen US-Dollar gesammelt hat, der Venture-Fonds Dekrypt Capital und die feministische Interessenvertretung She265 sind nur einige Beispiele, die von Alumni gegründet wurden. Mehrere BaB-Mitglieder gaben an, Freunde zu kennen, die Risikokapital aufgebracht und die Schule abgebrochen haben. Aber für diejenigen, die in der Schule bleiben und Teilzeit arbeiten, gibt es viele einzigartige Möglichkeiten.

"Ich habe in Berkeley nur einen Informatikkurs belegt, arbeite aber als Software-Ingenieur für ein Zahlungsunternehmen im Blockchain-Labor", sagte BaB-Co-Präsident Liam DiGregorio. "Ich habe den BaB-Entwicklerkurs besucht und den Job wegen des Rufs bekommen, den BaB mit sich bringt."

BaB hilft bei der Durchführung von von Studenten geführten Kursen, einschließlich des edX-Kurses „Blockchain Fundamentals“, der in den letzten zwei Jahren mehr als 160.000 Studenten erreicht hat, sowie eines separaten Beschleunigerprogramms. Da nun mehr Studierende nach Online-Kursen suchen, erweitert die BaB diese Open-Source-Angebote im Jahr 2020.

"Ich habe in der High School ziemlich viel Blockchain-Arbeit geleistet und war Praktikant bei einem auf Blockchain ausgerichteten Risikofonds", sagte Alpin Yukseloglu, Leiter der Spendenaktion für den Berkeley Blockchain Accelerator. „Die Person, für die ich gearbeitet habe, sagte, Berkeley habe die besten Blockchain-Programme. Ich habe mich auch an der Ostküste beworben. [BaB] war ein ziemlich wichtiger Faktor bei der Entscheidung, an welche Universität man gehen soll. “

Dieser branchenorientierte Ansatz steht in krassem Gegensatz zur Studentenkultur am MIT, in der Bitcoin-Enthusiasten lernen, mit Bankern und Gesetzgebern an Projekten wie digitalen Währungen der Zentralbank zu arbeiten.

MIT-Effekt

Drüben an der Ostküste ist das MIT vielleicht die Heimat einer der am wenigsten shilly Kryptokulturen.

Ähnlich wie bei BaB-Alumni sagen Mitglieder, dass Teilnehmer des MIT Bitcoin Club häufiger dazu neigen, Startups zu gründen, als ihre Kollegen in anderen Sektoren. Seit Beginn der Pandemie sind einige Universitäten auch flexibler in Bezug auf Studenten, die sich beurlauben lassen. Dies ist der Fall bei Nate Foss vom MIT, der kürzlich sein Grundstudium abgeschlossen hat und jetzt eine Pause einlegt, bevor er ein MIT-Graduiertenprogramm mit Schwerpunkt auf verteilten Systemen startet.

Er wusste nicht einmal, was Bitcoin vor 2017 war. Jetzt hat seine Leidenschaft für diese Technologie sein Weltbild völlig verändert. Foss hat pastellfarbenes Haar und spricht fließend Krypto-Gläubige.

Ich habe nur einen Informatikkurs in Berkeley besucht, arbeite aber als Softwareentwickler für ein Zahlungsunternehmen im Blockchain-Labor.

"Wir sind alle bereit, eine dezentrale Metaverse aufzubauen", sagte er und beschrieb das Startup Gather, das er zusammen mit drei Freunden, darunter einem anderen MIT-Studenten, gründet. „Es wäre ziemlich schade, wenn wir es so monopolisieren könnten, wie Apple iPhones monopolisiert. … Wir wollen eine offene Plattform bauen, auf der jeder aufbauen kann. Wir kontrollieren es nicht. Wir erleichtern nur das zugrunde liegende Protokoll. “

Dieses Startup hat nichts mit Kryptowährung zu tun, da Foss kein Fan überflüssiger Marketing-Widgets ist, sondern sich auf das Kernethos bezieht, das er von der Bitcoin-Community gelernt hat. Die Campus-Kultur des MIT konzentriert sich mehr auf Bitcoin oder konservative verteilte Systeme als auf Token-Trends. Und obwohl er Präsident eines zehn Jahre alten Bitcoin-Clubs ist, einer der einflussreichsten Netzwerkgruppen des Landes, sagte Foss, die MIT-Szene sei keine studentische Kultur wie die BaB. Es ist forschungsorientiert.

Er sagte, die Digital Currency Initiative des MIT unter der Leitung von Direktor Neha Narula sei die einflussreichste Organisation auf dem Campus. Narula ist an mehreren Projekten und Foren im Zusammenhang mit Zentralbankexperimenten beteiligt. In diesem Jahr arbeitet das Forschungszentrum unter anderem mit der Federal Reserve Bank of Boston zusammen.

"Unzählige Clubmitglieder haben mit ihnen an Forschungsmöglichkeiten für Studenten gearbeitet", sagte Foss. "Diese sind in der Regel für die Bezahlung von Krediten, aber die meisten Menschen gehen mit Bezahlung."

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close