"Ich habe es nicht gekauft, um es zu verkaufen." Michael Saylor von MicroStrategy über die Umstellung von 425 Mio. USD von Bargeld auf Bitcoin

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Der CEO von börsennotierter MicroStrategy (MSTR) teilt mit, warum er das Gefühl hatte, „auf einem 500-Pfund-Eisblock zu sitzen“ und wie er zu Bitcoin als Lösung kam.

MicroStrategy sorgte für Wellen, als es Anfang August bekannt gab, dass es 500.000.000 USD an Treasury-Reserven aus Bargeld herausbewegt. Mindestens 250 Millionen Dollar sollten in Bitcoin investiert werden.

Anfang dieser Woche gab das Unternehmen seine endgültigen Bitcoin-Käufe in Höhe von insgesamt 425 Millionen US-Dollar bekannt.

In diesem Gespräch mit NLW erklärt Michael Saylor, CEO von MicroStrategy:

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close