Lösung von Energieproblemen in Entwicklungsländern mit neuen Konzepten und neuen Technologien

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Während wir hier bequem vor unseren Geräten und unter kühlen Klimaanlagen sitzen, haben immer noch Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt keinen Zugang zu den Grundbedürfnissen von Elektrizität.

Unser Energiesektor ist weit verbreitet, komplex und fehlt alle wichtigen technologischen Innovationen. Aber das alles beginnt sich zu ändern. Moderne Technologien wie IoT und Blockchain werden für die Energiewirtschaft auf unterschiedliche Weise erforscht. Außerdem werden jetzt ungenutzte Potenziale in Entwicklungsländern erkannt und neue Methoden entwickeltsowie Projekte, anstehen.

Mit dem Aufstieg der Moderne unserer Zivilisation hat der Energiebedarf in der Folge zugenommen. Die fortschreitende Industrialisierung hat auch den Bedarf an Energie auf ein beispielloses Niveau erhöht. Folglich sind der wachsende Energiebedarf und seine negativen Auswirkungen auf die Umwelt ein Hauptanliegen für die kommenden Jahrzehnte.

Eines der Hauptanliegen des Energiesektors ist die Unterversorgung der Entwicklungsländer mit Energie. Während der weltweite Energieverbrauch steigt, bleibt die Verteilung ungleichmäßig. Der Zugang zu Energieressourcen ist eine der größten Herausforderungen für Entwicklungsländer.

Nach jüngsten Forschung rund 1,2 milliarden menschen haben keinen zugriff auf moderne energieressourcen. Die meisten davon stammen aus Entwicklungsländern in Asien, Lateinamerika und Teilen Afrikas. Selbst bei unterschiedlichem Energiebedarf für verschiedene Nationen ist die Kluft für ärmere Länder wie Afrika sehr groß.

Schätzungen zufolge haben weltweit rund 2 Milliarden Menschen bis heute keinen Zugang zu elektrischem Strom. Nach a Bericht von UNDPAllein in Entwicklungsländern haben 1,5 Milliarden Menschen keinen Zugang zu Elektrizität. Millionen Menschen in Afrika haben auch heute noch keine Elektrizität.

Nigeria, das von einer jungen Bevölkerung überschwemmt wird, steht vor einem sehr akuten Problem in Bezug auf die Stromversorgung. Schätzungen zufolge sind in Nigeria rund 20 Millionen Haushalte ohne Strom. Trotz der großen Ressourcen an Erdöl, Erdgas und Kohle ist das Land noch nicht einmal in der Nähe seines Potenzials zur Stromerzeugung.

Erdgas in Nigeria ist ein Kraftwerk für die Erschließung von Gebieten. Das Land verfügt über fast 200 Billionen Kubikfuß Erdgas. Darüber hinaus wird eine Wachstumsrate von 70% bis 2025 prognostiziert. Die Nutzung der Erdgasreserven in Nigeria zur Stromerzeugung und -versorgung hat ein unerreichtes Potenzial.

Tatsächlich haben viele Unternehmen bereits begonnen, diese Gelegenheit zu nutzen. Startups haben bereits damit begonnen, neue und innovative Modelle zur Stromerzeugung aus der riesigen Erdgasressource zu entwickeln. Eines der Unternehmen, die eine fortschrittliche Methode ausprobieren, ist Gigajoule. Es nutzt frische und neue Lösungen, um ein schwimmendes Kraftwerk zu entwickeln. Eine Lösung, die auf modernen Technologien wie Blockchain und IoT basiert, um Energie durch Erdgas zu erzeugen. Die wirtschaftlichen und ökologischen Merkmale eines schwimmenden Kraftwerks sind enorm. Darüber hinaus ist der Einsatz leistungsfähiger Motorturbinen wie Siemen der USP für dieses Projekt.

Das Konzept des schwimmenden Kraftwerks ist nicht ganz neu. Mit neuen Technologien und der einfachen Verfügbarkeit von Erdgas gewinnt das Konzept jedoch an Dynamik. Das Floating Power Plant (FPP) ist eine flexible und mobile Lösung für das traditionelle Landkraftwerk. Das mobile Schwimmkraftwerk benötigt deutlich weniger Stellfläche als ein Landkraftwerk. Darüber hinaus dauert es auch eine kürzere Vorlaufzeit für die Implementierung der Anlage. In der Folge werden auch die Infrastruktur- und Grundstückskosten gesenkt.

Wir stehen vor einer technologischen Revolution. Aufkommende Technologien wie IoT und Blockchain haben bereits damit begonnen, den Weg durch verschiedene Sektoren zu ebnen. Eine der Branchen, die nach Lösungen mit IoT und Blockchain sucht, ist der Energie- und Energiesektor.

Mit solchen Kraftwerken, die Elektrizität erzeugen, kann ein Netz von mit Sensoren implantierten IoT-Smart-Geräten verbunden werden. Diese Geräte stellen eine Verbindung zwischen den Hardware- und Softwaresystemen eines Kraftwerks her und ermöglichen auch das Sammeln und Freigeben der vom Kraftwerk erzeugten Daten. Das Internet der Dinge kann eine Schlüsselrolle dabei spielen, die Aussicht auf die Informationen, die solche Kraftwerke generieren, freizusetzen.

Mit IoT können wir das Gleichgewicht zwischen Strombedarf und -angebot zu verschiedenen Spitzenzeiten verbessern. Dies verbessert automatisch die Produktionskapazität und die Energieabgabe von Kraftwerken. Darüber hinaus ermöglicht das Internet der Dinge eine effiziente Stromerzeugung bei gleichzeitiger Reduzierung der Ausfallzeiten und der Wartungskosten. Es reduziert auch den Bedarf an menschlicher Arbeit, indem Vorgänge automatisiert, der Bedarf an Inspektionen gesenkt, Netze überwacht und Daten gesammelt werden. Die IoT-Geräte der nächsten Generation helfen dabei, Daten in Aktionen umzuwandeln, die Effizienz zu verbessern, Kosten zu senken und Vorgänge zu automatisieren.

Die Blockchain-Technologie ist eine weitere moderne Innovation, die durch die sichere Speicherung von Echtzeitdaten in einem verteilten Netzwerk einen Mehrwert verspricht. Die Blockchain-Technologie ist im Grunde eine Datenbank zum Speichern von Informationen in einem dezentralen Peer-to-Peer-Netzwerk. Diese Daten werden durch kryptografische Protokolle geschützt und sind somit absolut sicher.

Start-up-Unternehmen investieren bereits stark in die Anwendung von Blockchain für Energie. Die Technologie eröffnet neue Modelle für die Geschäftstätigkeit und den Handel mit Elektrizität. Darüber hinaus eröffnet die Kombination von Blockchain und IoT völlig neue Möglichkeiten für den Energiesektor.

Die IoT-Sensoren erzeugen eine große Datenmenge, die in einer zentralen Cloud gespeichert wird. Ein zentrales System macht die Daten anfällig für Hacker und das gesamte Grid bleibt offen. Darüber hinaus können Cyber-Angriffe auf solche Kraftwerke zu größeren Stromausfällen führen und möglicherweise Millionen von Menschen ohne Strom versorgen. Die Blockchain-Technologie bietet eine sichere Methode zum Speichern aller Informationen, IoT-Sensoren sowie der Gerätetransaktion in einem Ledger / einer Datenbank. Die Daten im Hauptbuch werden über ein Netzwerk von Geräten verteilt, die in der Blockchain arbeiten. Dies macht das Stromnetz widerstandsfähiger und schützt gleichzeitig die von ihm erzeugten Daten.

Darüber hinaus bietet die Blockchain eine einzelne Ebene zum Speichern von Informationen. Daher ist jedes Datenelement plattformübergreifend und zwischen den verschiedenen Interessengruppen synchronisiert. Es bietet eine integrierte Infrastruktur, ohne dass die Informationen ständig ausgetauscht werden müssen. Die Transparenz des Hauptbuchs gewährleistet Vertrauen und Zuverlässigkeit in seine Abläufe. Die automatisierte Aktualisierung von Informationen in Echtzeit ermöglicht eine schnellere und effizientere Leistung.

Mit der Industrialisierung und Mit zunehmendem Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum wird der Bedarf der Entwicklungsländer an Energie und Elektrizität zunehmen. Die gegenwärtige Infrastruktur und die gegenwärtigen Praktiken sind nicht nachhaltig für zukünftiges Wachstum. Der Einsatz innovativer Lösungen wie Blockchain und IoT bei bereits bewährten Konzepten wie Floating Power Plants (FPP) kann den Entwicklungsländern auf der ganzen Welt eine neue Welle der Transformation und Erleichterung bringen.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close