Wird die Quantencomputing-Technologie klein genug sein, um in Smartphones zu passen?

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Ingenieure blicken auf einen möglichen Durchbruch im Quantencomputing. Wenn alles nach Plan läuft, könnten Computer, die für ihre Berechnungen Strom aus dem Quantenbereich beziehen, bald klein genug sein, um sie in Mobiltelefone und andere alltägliche elektronische Geräte einzubetten.

Quantencomputer haben normalerweise die Größe ganzer Serverräume und verarbeiten einige Informationen bis zu 100 Millionen Mal schneller als normale Computer, benötigen aber Temperaturen um den absoluten Nullpunkt, um richtig zu funktionieren.

Das Startup-Unternehmen Quantum Brilliance sagt jedoch, es habe einen diamantbasierten Quantencomputer entwickelt, der nicht nur verkleinert werden kann, sondern auch bei Raumtemperaturen betrieben werden kann.

CEO Andrew Horsley sagte Gesiebt dass dieser Durchbruch zu praktischeren Anwendungen für Quantencomputer führen wird.

„Es vereinfacht den Quantencomputer und macht ihn zu etwas, das in einem normalen Server-Rack neben klassischen Computern Platz finden kann. Die meisten Quantencomputer sind riesige Mainframes; Diese werden schließlich klein genug sein, um in mobile Geräte eingebettet zu werden. Das Miniaturisierungspotenzial ist riesig.“

Ein weiterer Vorteil dieser neuen diamantbasierten Technologie ist, dass sie das Produktionspotenzial von Quantencomputern erheblich steigern könnte, fügte Chief Science Officer Michael Doherty hinzu.

„Wir denken an Volumen in Millionen, nicht an die Tausenden, von denen man bei Quantencomputern auf supraleitender Basis spricht.“

Trotz gelegentlicher Untergang und Düsternis Vorhersagen über die potenziellen Sicherheitsrisiken, die Quantencomputer für Kryptowährungen wie Bitcoin darstellen, glaubt Doherty, dass verschiedene Arten von Quantencomputern irgendwann auf bestimmte Aufgaben zugeschnitten sein werden.

„Die Zukunft ist heterogen – die Idee eines einzigen Computers, der alles kann, ist weg.“

Verpassen Sie keinen Beat – Abonnieren Sie Krypto-E-Mail-Benachrichtigungen direkt in Ihren Posteingang

Folge uns auf Twitter, Facebook und Telegram

Surfen Sie im täglichen Hodl-Mix

Überprüfen Sie die neuesten Schlagzeilen

Haftungsausschluss: Bei The Daily Hodl geäußerte Meinungen sind keine Anlageberatung. Anleger sollten ihre Sorgfaltspflicht erfüllen, bevor sie risikoreiche Investitionen in Bitcoin, Kryptowährung oder digitale Vermögenswerte tätigen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Überweisungen und Transaktionen auf Ihr eigenes Risiko erfolgen und dass Sie für Verluste verantwortlich sind. The Daily Hodl empfiehlt weder den Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen oder digitalen Vermögenswerten, noch ist The Daily Hodl ein Anlageberater. Bitte beachten Sie, dass The Daily Hodl am Affiliate-Marketing teilnimmt.

Quelllink

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close